GEBURTSTAGE


 
Unvergesslich - Dein Geburtstag

Außergewöhnliches Geburtstagsevent in perfekter Umgebung unter professioneller Anleitung

Unser Präventions-, Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskonzept maßgeschneidert für Deine nicht alltägliche Geburtstagsparty mit deinen besten Freunden

Du bist im Grundschulalter? Dann bieten wir Dir für deinen besonderen Tag 3 Stunden Action mit viel Spaß, Humor und Bewegung

Dies alles in Verbindung mit vielen Koordinations- und Fitnessübungen

In kleinen Rollenspielen und Übungen gehen wir auf Gefahrensituationen ein und fördern dein Selbstvertrauen

Du trainierst mit professioneller Ausrüstung.

Du lernst einfache aber wirkungsvolle Verteidigungstechniken für den Ernstfall.

Du bekommst Anregungen und Übungen zum Thema Hilfe holen.

Du wirst einen Bruchtest durchführen,

Im Anschluss an den sportlichen, aktiven Teil steht dir unser „Diner“ zur Verfügung, wo du mit deinen Gästen gemütlich feiern kannst.

Informationen/Beratung zu Kosten und Nutzungsbedingungen: Frank Lambrecht

Zum Kontaktformular

Kontakt

Das sagen unsere Teilnehmer:


  • So lieber Frank,
    Nun komme ich auch mal dazu ;)

    Ja wie soll ich sagen ;) alles fing an, als unser Großer das erste Mal zum Schnupper-Training kam. Dies ließ Frank sich nehmen und kam auch zum Training, wo wir uns dann seit Ewigkeiten mal wiedersahen. (Wir waren viele Jahre fast Nachbarn und ich habe gerne auf seine Tochter Viviane aufgepasst). Wir haben uns die ganzen 1, 5 Stunden unterhalten über alles Mögliche. Irgendwann sind wir auf das Thema Kindergeburtstag gekommen. Da sagte ich ihm, dass dieser bei uns letztes Jahr wegen Corona ausfiel und dieses Jahr nun auch wieder. Ich habe 3 Kinder und einer hatte jedes Mal Im Lockdown Geburtstag, so dass wir dann sagten: „wenn der eine nicht feiern kann, können wir das den anderen nicht erlauben.“ Da sagte Frank: “lass die Kids doch hier feiern - dann feiern alle 3 nach“. Ich fand die Idee mega, erzählte sie gleich meinem Mann, der auch sofort zustimmte. Schnell waren auch die Kids gefunden, die eingeladen werden sollten. Als ich die Eltern anschrieb, was wir vorhaben, waren sofort alle begeistert. Am Samstag war es dann endlich soweit und die Kinder, fünfzehn an der Zahl im Alter von 6-11 Jahren, waren schon ganz aufgeregt, was heute passieren wird. Zuerst gab es Muffins im wunderschön hergerichteten Diner. Die Kids hatten so viel Energie, dass sie draußen schon fangen spielten. Und dann kam Frank auch schon, ,erzählte Ihn einiges. Die Kids waren still und hörten gespannt zu keiner rührte sich.

    Dann war es so weit und die Kids haben sich voller Vorfreude umgezogen. Und dann ging es auch schon los. Zuerst wurde die Matte begrüßt. Es wurde sich aufgewärmt, den Kindern wurden verschiedene Techniken zur Selbstverteidigung gezeigt. Die Kinder konnten sich 90 Sek. an Bob auslassen. 90 Sek. können ganz schön lang sein, das hat man den Kindern teilweise echt angesehen. Die Kids hatten so viel Spaß. Auch wir als Eltern und Großeltern konnten uns nicht satt sehen. Zum Schluss kamen viele Luftballons in die Mitte und durften kaputtgetreten werden. Welche Gruppe am meisten der zerplatzten Luftballons aufsammelte, hatte gewonnen.  Das absolute Highlight war der Bruchtest für die Kids. Sie durften Bretter zerschlagen und waren mega stolz darauf, dass sie es geschafft haben. Zum Schluss gab es dann noch ein Gruppenfoto mit den Trainern. Nachdem die Kids sich wieder umgezogen hatten, ging es wieder ins Diner, wo es dann noch leckere Hot Dogs gab. Die Kinder waren so begeistert von diesem tollen Kindergeburtstag, dass ich noch Tage danach positive Resonanzen von Eltern bekam. Wir können diesen absolut tollen, durchgeplanten Kindergeburtstag nur weiterempfehlen. 

    Es wird bestimmt nicht unser letzter dort gewesen sein.

    Liebe Grüße Sarina & Jan mit ihren 3 Jungs
  • Geburtstag von Anna

    Unsere Tochter Anna war selbst schon einmal Teilnehmerin bei diesem besonderen Kindergeburtstag und war so begeistert, dass sie ihren 9. Geburtstag unbedingt bei Frank feiern wollte. Die Kinder waren von Anfang an super motiviert und hatten 3 Stunden volles Programm bei Frank und seinem Team. Es gab viele verschiedene Rollenspiele, die den Kindern zeigen sollten, wie sie sich in Konfliktsituationen verhalten und helfen können, gepaart mit sportlichen Aktivitäten und Spielen. Das Highlight am Schluss war der Bruchtest, bei dem die Kinder ein Brett zerschlagen durften. Frank und sein Team haben es sehr gut geschafft, die Kinder über die ganze Zeit zu begeistern. Selbst wenn etwas mal nicht geklappt hat, wurden die Kinder immer wieder bestärkt. 

    Nach dem Programm durften wir das sehr schön eingerichtete Diner für das Abendessen nutzen. 

    Es hat allen Kindern sehr viel Spaß gemacht. Wir haben später auch noch einige Rückmeldungen von den anderen Eltern bekommen wie viel Spaß die Kinder hatten. 

    Ein wirklich anderer Geburtstag, den wir absolut weiterempfehlen!!!


    Eure Anna
  • Robin

    Kindergeburtstag mal ANDERS....

    "Auch dieses Jahr wurde wieder tüchtig gegrübelt wo dieses Jahr der Kindergeburtstag stattfinden sollte. Etwas Besonderes sollte es zum 7. Geburtstag von Robin werden. Das ist bekanntlich vor allem in der kalten Jahreszeit oft eine kleine Herausforderung. Die Kinder erwartete ein dreistündiges Programm mit viel Spiel und Spaß rund um das Thema Selbstverteidigung, natürlich auf das Alter der Kinder abgestimmt.
    Die Resonanz war durchweg positiv mit vielen strahlenden Kinderaugen. Anschließend konnten wir das Diner zum gemeinsamen Essen und Geschenke auspacken nutzen. Das Geburtstagskind war glücklich und somit wir als Eltern auch.

    Danke"
    Robin
  • ​Paula

    ​Paulas Kindergeburtstag

    So kennt man das: Einmal im Jahr braucht man ganz starke Nerven – das Kind feiert seinen Geburtstag mit den Freunden. Man weiß ja schon vorher, dass auch die sorgfältigste Planung ganz schnell danebengehen kann. Da sitzt dann endlich das Dutzend im Grundschulalter zusammen, die Bastelaufgabe finden drei volldoof, vier halten den Ketchup für ungenießbar, etliche wären jetzt lieber in der SoccaFive Arena, zwei Ballons wollen einfach nicht fliegen, weil der angehängte Brief in Apfelschorle getränkt nun doch zu schwer geworden ist. Schon klar, dass ausgerechnet heute das schöne Wetter sich eine Auszeit gönnt.
    Wie angenehm dagegen diese Erfahrung: Kindergeburtstag als Selbstverteidigungskurs und Gewaltprävention bei Frank und Viviane. Was hat man im Vorfeld nicht alles an Unwägbarkeiten angedacht: drei Stunden sportliche Aktivität? Ersatzprogramm für Ausfälle durch „Bewegungsfaulheit“? Und überhaupt – was halten die anderen Eltern davon?
    Und dann: Kuchen essen, Limo trinken, umziehen – los geht’s! Unser knappes Dutzend Drittklässler auf dem Mattenboden: Ein paar Bewegungsspiele mit Körperkontakt und die Marschrichtung haben alle verstanden. 'Bei ZEHN muss der Kreis stehn' – gar kein Problem. „Ich hau dir eine rein!“ „Nee, wirst du nicht, ich hab nämlich gerade gelernt, wie das zu vermeiden ist.“
    Die Bewegungsabläufe werden komplexer, von Ermüdung keine Spur. Eine Trinkpause müssen die Erwachsenen anordnen, denn es warten ja schon die Luftballons, die eben noch im „Kampfeinsatz“ waren. Na klar, aber erst als Aufgabe dürfen diese dann zerplatzen. Der Höhepunkt zum Schluss: Auf DREI soll das Brett zerschlagen sein. Tolle Szenen, blitzende Kinderaugen, ungebremster Stolz und Zufriedenheit.
    „Ach, schon vorbei? Wie schade!“ Klar, die Kids waren groggy, haben das aber erst am nächsten Tag am Muskelkater gemerkt.
    Und dann am Abend diese WhatsApp-Nachricht: „Janina (im erwähnten Vorfeld unser größtes „Sorgenkind“ / Name von der Red. geändert) hat berichtet, das sei die beste Geburtstagsfeier ihres Lebens gewesen. Vielen Dank!“
    Diesen Dank reichen wir weiter an Viviane und Frank! Auch weil der Schreiber, der eigentlich gar nicht die ganze Zeit hatte dabeisein wollen, einen spannenden und höchst unterhaltsamen Nachmittag genießen durfte.


    Absolut empfehlenswert!
    ​Paula
  • Claudia und Luis

    Meine Geburtstagsfeier

    Ich heiße Luis und bin 8 Jahre alt. Natürlich wollte ich auch in diesem Jahr meinen Geburtstag mit meinen Freunden feiern. Aber wo? Zuhause oder wieder in der SoccaFive? Als mir meine Mama dann von der Idee erzählte, einen Selbstverteidigungskurs bei Frank und Viviane zu machen, war ich gleich begeistert. So kann ich meinen Freunden auch mal zeigen, wo ich jede Woche trainiere. Mit 3 Jahren habe ich im Verein beim Ju-ju turnt angefangen und seit 2 Jahren gehe ich hier zum Ju-Jutsu.
    Bevor es los ging, haben wir im Diner noch Kuchen gegessen und Geschenke ausgepackt. Dann ab auf die Matten!
    Nachdem wir zur Erwärmung ein paar Spiele gemacht hatten, haben uns Frank und Viviane in Übungen gezeigt, wie wir uns oder andere aus gefährlichen Situationen befreien können. Die tollen Kampfsportübungen z.B. mit Pratzen und Schlagpolster waren zwar ganz schön anstrengend, haben aber allen viel Spaß gemacht. Am besten fand ich das Zerschlagen der Bretter – auch wenn es nicht immer gleich geklappt hat. Zum Abschluss bekam jeder von uns eine Urkunde. Das war echt eine tolle Geburtstagsfeier!

    Claudia und Luis
  • Familie Berg

    „Mal was anderes...nicht so das übliche“.

    Genau das wollten wir für unseren Siebenjährigen und seine Kumpels. Kegeln, Kino oder doch wieder IndoorFußball? Hatten wir selber schon gemacht oder war er schon mal dazu eingeladen.

    Aus einem Gespräch mit Frank Lambrecht heraus, kam dann die Idee.
    Ein Selbstverteidigungskurs als Geburtstagsevent. Ein Kurs, bei dem unser Junge mit seinen acht Kumpels und seiner Schwester (+ Freundin), also im vertrauten Kreis, Selbstverteidigung spielerisch vermittelt bekommt.
    So stellte uns Frank, ein auf die Altersgruppe abgestimmtes, 3-Stunden-Programm zusammen.
    Spaß und Bewegung sollten im Vordergrund stehen, aber auch grundlegende Verteidigungstechniken in Verbindung mit Koordinations- und Fitnessübungen sollten dabei sein. Schon als wir die Geburtstagseinladungen verteilten, haben wir viele positive Rückmeldungen erhalten. „So was gibt es...? Das ist ja toll...“ und „Da lernen die auch noch was!“ So war der Tenor. Und genauso war es auch. Frank und seine Tochter Viviane haben die Kinder anfangs mit Tänzen und Spielen aufgewärmt und die Aufregung genommen. Die Kinder lernten Auszüge der Verteidigung und Schlagübungen des Kampfsports, aber auch Tricks und Kniffe sich gegen andere Kinder oder sogar Erwachsene zu wehren. Ein großes Highlight war dabei das erlernte an einer Trainingspuppe auszuprobieren, sowie das zerschlagen von Trainingsbrettern. Aber nicht nur körperlich wurden die Kinder auf eine Verteidigung vorbereitet, sondern es wurde viel Wert auf die Prävention einer Auseinandersetzung gelegt. Zudem kamen immer wieder Übungen zur Stärkung des Selbstbewusstseins dazu.
    Das Programm war sehr abwechslungsreich und regeln und Disziplin kamen nicht zu kurz, um den aufgedrehten Haufen in Zaum zu halten. Das hat erstaunlich gut geklappt. Der Geburtstag war ein echter Erfolg. Er war noch mehrere Tage danach Gesprächsthema in der Schule.
    Die Kinder hatten sehr viel Spaß und haben sicher jeder etwas für sich mitgenommen. Auch oder gerade unsichere Typen kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie die mutigen. Nach der Anstrengung hat man die Möglichkeit in einem sehr gemütlichen Diner, welcher zur Einrichtung gehört, die Feier bei selbstorganisierten Speisen oder Kakao und Kuchen ausklingen zu lassen. Vielen Dank für das super Event...
    Viele Grüße Familie Berg
    Familie Berg